Kulturkampagne “Europa Lesen”

[yframe url=’http://www.youtube.com/watch?v=9Uf1f0QSDNY’]

Unter dem Titel “Europa Lesen” veranstaltete JMC im Auftrag des Informationsbüros des Europäischen Parlaments und der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich eine Lesungsreihe im europapolitischen Kontext und lud dazu hochkarätige europäische Autoren in das Haus der Europäischen Union.

Zum Auftakt am Nationalfeiertag gab Juli Zeh mit ihrer Lesung aus “Corpus Delicti” einen Ausblick auf eine fiktive Gesundheitsdiktatur im Jahr 2057.

Am 9. November las Peter Rosei aus “Geld!”, einem für ihn typisch aufs Essentielle komprimierten Gesellschaftsroman rund um den Kapitalismus.

Abschließender Höhepunkt am 30. November war die Lesung von Marlene Streeruwitz, die für den Deutschen Buchpreis 2011 nominiert war und den Bremer Literaturpreis 2012 erhielt, zum Thema “Stellung nehmen. Literatur und Politik”. Die EU präsentierte sich im Rahmen ihrer Kulturkampagne in einem völlig neuen Licht der offenen und diversifizierten Kommunikation.


Leave A Comment