Mobile Marketing Innovation Day

© Philipp Lipiarski / www.goodlifecrew.atDie größte deutschsprachige Fachkonferenz feiert fünfjähriges Jubiläum! Mobile Devices sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken und auch Mobile Marketing boomt wie nie zuvor. Auch bei seinem fünfjährigen Jubiläum gab der Mobile Marketing Innovation Day am 28. April 2016 im Wiener Museumsquartier einen Einblick in die mobile Zukunft. Ein ausverkauftes Haus und damit rund 500 BesucherInnen ließen sich die größte deutschsprachige Fachtagung in diesem Bereich nicht entgehen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen auch heuer wieder die neuesten Themen und Trends im Mobile Business, wie etwa ASO, App-Indexing, Virtual Reality, Mobile Advertising, Mobile Payment, Urban Mobility, Apps und vieles mehr. Neben Branchengrößen aus Österreich waren auch Speaker aus Großbritannien, Irland und Deutschland vor Ort. Jedes Jahr ist der MMID inspiriert von den größten Technologiefachmessen der Welt, der Consumer Electronics Show in Las Vegas und dem Mobile World Congress in Barcelona. Unser Ziel ist es Wien für einen Tag zum Mobile Hotspot zu machen und unseren Besuchern die neuesten Trends und Perspektiven in unserem innovativen Markt zu präsentieren. Die mobile Revolution setzt sich nicht nur ungebrochen fort, sie legt sogar noch an Tempo zu. Alles vernetzt sich, die Zahl der mobilen Devices, die mit dem Internet verbunden sind, steigt exponentiell an. Gerade der österreichische Markt hat in Sachen Mobile Trends eine Vorreiterrolle inne. Mehr als 75 Prozent der Smartphone-Nutzer in Österreich sind mit ihrem Mobile Device zumindest ein Mal täglich im Internet. Angeführt wurde das hochkarätige Speaker-Line-Up von Daniel Jiménez vom Branchenriesen Facebook. In seiner Präsentation widmete er sich den heißen Branchentrends. So verwies er darauf, dass multi-screen-viewing mittlerweile die Norme ist und Videos im Social Web die Zukunft bestimmen. Auf Facebook gäbe es, laut Jiménez, mittlerweile 8 Mrd. Videoviews täglich, Tendenz steigend. Außerdem hielt er fest, dass Mobile die Welt verändert und das in einem rasend schnellen Tempo. Waren vor einigen Jahren noch klassischen Taxis die Norm, so ist Uber heute das weltweit größte Taxiunternehmen. Dass MasterCard nicht nur ein Kreditkartenunternehmen, sondern ein Technologiekonzern ist, bewies Jit Gondalia von MasterCard. Er widmete sich dem Thema Mobile Payment und stellte auch unorthodoxe Methoden, wie das Bezahlen per Selfie, vor. Norman Nielsen von Zalando startete mit einer fast schon unglaublichen Statistik in seinen Vortrag: 58% schwedischer Kinder im Alter von zwei Jahren benutzen Tablets. In weitere Folge brachte er dem Publikum ASO und App-Indexing näher und zeigte auf, dass Apps auch tatsächlich vom Kunden auf Google gefunden werden müssen. Weitere Zukunftstrends wie Virtual Reality (Todd Glider, BaDoink VR), Urban Mobility (Elisabeth Schwab, DriveNow) und Developer Tools (Felix Krause von Twitter) rundeten das breite Portfolio des Mobile Marketing Innovation Day 2016 ab. Startup Spotlight: Europapremiere von Swell Doch nicht nur Experten und internationale Top-Speaker betraten am MMID die Bühne. Beim Startup Spotlight bekamen innovative, österreichische Jungunternehmer aus dem Mobile Bereich die Chance sich und ihr Unternehmen vorzustellen. Gerade in unserer Branche ist es besonders wichtig jungen Menschen und innovativen Ideen Gehör zu verschaffen. Der MMID bietet dafür die perfekte Plattform. Besonders freut uns, dass Peter Buchroithner mit seiner Foto-App Swell seine Europapremiere am MMID abhielt. Im „Spotlight“ schienen sich nicht nur Swell mit ihrer App Dvel wohl zu fühlen, sondern auch Good Morning Vienna von Gesine Hagmann-Görlich, ReGreen von Christoph Rebernig, Niko Moshammer & Karim Abdel Baky, Orat.io von Bernhard Hauser, Adliance von Susanne Lehner, CashQuizz von Philipp Wolschner und Daniel Döber. Branchentreffpunkt Für die Mobile Marketing-Branche in Österreich ist der MMID bereits längst ein Fixpunkt im Terminkalender. So war auch dieses Jahr die Mobile Marketing Association Austria (MMAA) wieder als Veranstaltungspartner mit an Bord. Gemeinsam mit Harald Winkelhofer, Präsident der Mobile Marketing Association Austria, analysierten österreichische Branchen-Insider nicht nur die aktuelle Situation des heimischen Mobile-Marktes, sondern zeigten auch Zukunftsperspektiven und –chancen auf. Der Mobile Marketing Innovation Day versteht sich als Konferenz für und mit Branchenpionieren. Unser Geheimnis ist eine gelungene Kombination aus geballtem Branchenwissen und hochqualitativem Networking. Nur wer heute schnell und richtig die Trends von morgen erkennt, wird auch in der Zukunft erfolgreich sein.© Philipp Lipiarski / www.goodlifecrew.at

Leave A Comment