Publikation „Dealing with Change“

Gemeinsam mit Alexander Ceh und Georg Krasser durfte ich das Buch „Dealing with Change – Österreicher über die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts“ herausgeben.

Die letzten Jahre standen im Zeichen der Veränderung. „Change“ wurde als politisches Programm ausgerufen, aber die politische Elite fand keine rechten Antworten auf die zahlreichen Herausforderungen. Die Immobilienblase wurde zur Immobilienkrise, die Immobilienkrise zur Bankenkrise, zur Bankenkrise kam die Schuldenkrise. Das Fallenlassen eines Global Player o­ffenbarte die Verwobenheit der Märkte, wer „too big to fail“ ist, wird aufgefangen – Systemrelevanz als Krisenversicherung. Aber jede Krise birgt auch enorme Chancen: Die Problemfelder des Systems wurden identifiziert, seine Schattenseiten demaskiert. Der Mut zur Wahrheit zwingt zur Reform des Systems: Ist dies das nachhaltige Vermächtnis dieser Krise, dann könnte sie doch zur großen Chance geworden sein.

Die Publikation im Schnider Verlag enthält Beiträge von Michael Amerer, Leo Borchardt, Alexander Ceh, Hannes Grassegger, Georg Krasser, Richard Kühnel, Andreas Landgrebe, Andreas Liebmann, Otto Lindner, Johannes Mantl, Josef Mantl, Siegfried Nagl, Herbert Paierl, Jochen Pildner-Steinburg, Hans Roth, Nikolaus Rottenberger, Maximilian Schnödl, Roland Tassler, Hans-Jürgen Thaus, Markus Tomaschitz, Hans Winkler, Wolfgang Wolte und Josef Zotter, die Bereiche wie Bildung, Energieversorgung, Nachhaltigkeit, Europapolitik, internationale Angelegenheiten, Finanzmärkte, Wirtschaft, Industrie sowie Kommunikation und (Neue) Medien behandeln.

Das Buch wurde in Graz im Glockenspielhaus mit Saubermacher-Aufsichtsratsvorsitzenden Hans Roth und Gemeinderat Kurt Hohensinner unter der Moderation von Silvia Fleck (ORF Steiermark) und in Wien in der Stallburg (Spanische Hofreitschule) mit EU-Botschafter Richard Kühnel unter der Moderation von Sandra Baierl (Kurier) präsentiert.

Leave A Comment