re:publica Berlin

Die re:publica fand heuer bereits zum fünften Mal in Berlin statt. Eine Konferenz von 3000 Bloggern rund um das Web 2.0, speziell Weblogs, soziale Medien und die Digitale Gesellschaft. Aufgegriffen wurden heiße Themen wie “Open Government Data”, “Geek Politics and Anonymous”, “Individuality, Technology and Online Life”, “Leaking Transparency”, “The industrialization of the internet”, “Shitstorm? You can do it!”, “Wie die Contentindustrie das Internet verändert”, “Modern Revolutions are digital Revolutions”, “Design Thinking”,

“Corporate Journalism”, “Was macht eigentlich der Digitale Mensch”, “Sharing culture in the arabian world”, “Policing content in the quasi-public sphere”, “Openlylocal, opencorporates, opening up local and global data”, “Grenzmanagment in der digitalen Welt” oder “Selbstvermarktung und Subversion im Netz”.

JMC Managing Director Cathrin Waltl, JMC Social Media Strategist Martin Kulhanek und ich durften auch den Organisator Markus Beckedahl kennenlernen, der sich in der Community v.a. durch seinen Blog netzpolitik.org und jetzt durch den neuen Verein “Digitale Gesellschaft”  einen Namen gemacht hat.

Abgerundet wurde der Aufenthalt in Berlin durch den Besuch im Bundestag bei unserem alten Freund Abg. Jörg van Essen, Parlamentarischen Geschäftsführer der FDP Bundestagsfraktion, und einem gemütlichen Ausklang im „Weihenstephaner“ am Hackescher Markt mit Christoph Hermann, einem österreichischen Entrepreneur in Berlin, den ich ja schon über zehn Jahren kenne (u.a. gemeinsames Studium in Boston).

Insgesamt eine große Horizonterweiterung unseres Social Media Know Hows!




Leave A Comment